Trauminsel Lesvos

Wie ihr schon bereits erfahren habt, waren wir im Juni in der Türkei und in Griechenland im Urlaub. Ganz besonders hat es mir die Insel Lesvos angetan. Sie ist so vielfältig an Sehenswürdigkeiten und besitzt eine atemberaubende Natur. Außerdem ist die Insel sehr von Geschichte und Kultur geprägt. Es ist die drittgrößte Insel Griechenlands, ist aber wenig populär und wird nur wenig von Touristen besucht, deswegen ist die Insel auch sehr preiswert was zum Beispiel Unterkünfte oder Speisen betrifft. Doch ich finde, das Lesvos sich gar nicht verstecken braucht. Diese Insel ist ein Besuch auf jeden Fall wert und ist mein Geheimtipp.

Hafenstadt Mitilini

Lesbos Mitilini Aussicht von der Fähre

Mitilini Aussicht von der Fähre

Wir sind von Ayvalik (Türkische Stadt an der Küste) mit der Fähre nach Mitilini gefahren. Die Fahrt dauerte eineinhalb Stunden. 52€ haben wir für zwei Personen und ein Baby bezahlt für Hin- und Rückfahrt. Mitilini ist eine wunderschöne Hafenstadt. Wenn man mit der Fähre in den Hafen einfährt sieht man zur Rechten die alte Molivos Burg und die Freiheitsstatue „Agalma Eleftherias“. Auf der anderen Seite kann man beobachten wie Flugzeuge zur Landung ansetzen, denn der Flughafen ist nicht weit entfernt. Direkt im Hafen kann man zur Linken die Stadt bestaunen und die schöne Kirche des heiligen Therapon (Agios Therapon).

 

Mitilini ist auch das Wirtschafts-und Verwaltungszentrum von Lesvos. Das Zentrum der Stadt liegt direkt am Hafen und um den Hafen herum. Ob Hotel, Cafe, oder Geschäft, das Leben spielt am Hafen, nur am Nachmittag haben alle Geschäfte zu und die Griechen halten ihre Siesta wie die Spanier. Erst ab 17:00 oder 18:00 Uhr öffnen die Griechen ihre Geschäfte wieder. Es lohnt sich die kleinen Nebenstraßen und Gassen zu erkunden. Wir haben so einen kleinen Laden entdeckt, der Naturseife verkauft und das für 0,65€ das Stück. So gelangt man auch zur Kathedrale des heiligen Athanasios (Agios Athanasios). Sie liegt in einer kleinen Gasse am Hafen. An einem Tag gab es tagsüber ein Gewitter und wir mussten in einem Cafe am Hafen unterschlupf suchen. Das war unser Glück, denn das Cafe sah aus wie aus alten Hollywood Zeiten. Hoche Decken und Holzverzierungen. Preise für Getränke und Desserts lagen zwischen 2,00€ bis 4,50€. Wenn man Bergauf wandert, gelangt man zur Burg von Mitlini. Eintritt kostet 2,00€ und man kann sie Dienstags bis Sonntags von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr besichtigen.

Hier sind nochmal meine drei lieblingssehenswürdigkeiten mit Fotos zusammengefasst:

Kirche des heiligen Therapon

Burg von Mitilini

Kathedrale des heiligen Athanasios

Mit Meerblick

Doch wie schon am Anfang gesagt, Lesbos ist eine wunderschöne Insel und hat viel an Flora und Fauna zu bieten. Ob Olivenbäume, Granatäpfel, Rosmarin, bunte Blumen, oder einfach nur Palmen. Es ist herrlich. Wir haben ca. 20 Minuten Fahrt unterhalb von Mitilini in einem Ferienhaus direkt am Strand gewohnt. Es war ein Traum!

Unser Ferienhaus

 Zum Schluss gibt es noch einen Sonnenuntergang zum träumen.

Lesbos Mitinili

Wenn ihr noch mehr Fotos von Mitilini sehen wollt, dann schaut auf meiner Seite Mitilini vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: