Zeitreise ins mittelalterliche Monschau

Auf Gespensterjagd in Monschau

Wer hat nicht schon einmal als Kind davon geträumt als Ritter oder Prinzessin auf einer richtigen Burg zu wohnen? Diesen Traum kann man sich auf der Burg Monschau erfüllen. Auf unserer letzten Tour durch die Eifel hatten wir das große Glück in der Jugendherberge „DJH Burg Monschau“ übernachten zu können. (26,90€ für ein Privatzimmer mit Baby) Die Burg aus dem 13./14. Jahrhundert wurde renoviert und von der Jugendherberge übernommen. Jedes Zimmer hat einen authentischen Namen, wie zum Beispiel „Rittersaal“ für den Frühstücksraum. Unser Zimmer hieß „Turmstube und war das höchstgelegenste Zimmer. Sogar eine gruselige Dachluke gab es. Unter uns lag das „Verließ“. Da wir von Samstag auf Sonntag dort übernachteten waren keine Schulklassen mehr da und wir waren fast die einzigen Gäste. Das war auch ein bisschen gruselig! Von der Burg aus hat am tagsüber eine herrliche Aussicht über die Altstadt von Monschau.

Monschau burg

Burg Monschau DJH

Authentische Altstadt Monschau

Monschau ist eine kleine süße Stadt in der Eifel und ein beliebtes Ausflugsziel. Die romantische Fachwerkfassade der Altstadt von Monschau zieht zahlreiche Gäste und Touristen an. Die denkmalgeschützten Häuser oder die zahlreichen kleinen Gassen bieten den Besuchern eine authentische Kulisse wie aus dem Mittelalter. „Der Herr der Ringe“ hätte man auch hier drehen können. Viel Kopfsteinpflaster und enge Gassen. Lebendiges Treiben und volle Cafes gehören zum Stadtbild. Wir waren in „Alte Herrlichkeit“ essen. Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehört das prachtvolle Bürgerhaus „Rote Haus“, die Evangelische Stadtkirche, der Kierberg oder auch die Haller Ruine.

Fachwerkhaus Monschau

Wanderlust mit Kinderwagen auf 517 Meter NN

Nicht genug das man mit dem Auto gut fünf km durch den „Hightway To Hell“ ins Monschauer Paradies fahren muss, die Anstrengung ging weiter, denn wir waren mit Baby unterwegs! Berg rauf und Berg runter. Über 12 km sind wir an diesem Tag gewandert… Berg rauf und wieder Berg runter. Die Altstadt war voller Familien und Kinderwagen, aber wir waren die Einzigen, die verrückt genug waren (und sportlich wahrscheinlich) mit Kinderwagen Wandern zu gehen. Es war unglaublich anstrengend, aber es hat sich sowas von gelohnt! Die Aussicht vom Kierberg und von der kleinen Kapelle war einfach grandios. Man erblickt auf der gegenüberliegenden Seite die Burg Monschau und unter einem liegt die Altstadt in ihrer ganzen Pracht.

Zum Spazieren und Wandern war das Wetter perfekt. Wir hatten bestes Wetter. Sonne und 23 Grad! Das Laub hing in grün-golden Farben an den Bäumen und lag gold-braun auf dem Boden. Es war ein wunderschöner Herbsttag. Ich empfehle jeden Monschau im Herbst zu besuchen. Ihr werdet nicht enttäuscht!

Monschau Herbsttag

Monschau Herbsttag

Aussicht über Monschau

Aussicht über Monschau

Viel beim Erkunden von Monschau! Hier findet ihr noch mehr Fotos: https://travelchrissy.blog/staedtereisen/nordrhein-westfalen/monschau/

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: