Dorsten, Gladbeck und Bottrop: 3 Städte im Schnelldurchlauf

Dorsten Marktplatz und altes Rathaus

Ein Tagesausflug mit dem VRR Ticket: 1 Strecke und 3 Städte

Diesen Samstag wurde wieder fröhlicher Sonnenschein versprochen, deswegen sind wir spontan aufgebrochen, haben uns in Düsseldorf in den Zug gesetzt und sind nach Dorsten gefahren. Auf dem Rückweg sind wir jeweils noch in Gladbeck und Bottrop ausgestiegen und haben die Städte ein bisschen erkundet.

Hop-On Hop-Off

Mit dem VRR Ticket der Deutschen Bahn (Ticket 2000) darf man am Wochenende im ganzen VRR Gebiet umsonst fahren. Von Düsseldorf aus fährt man, mit Umstieg in Oberhausen, über eine Stunde nach Dorsten. Wir haben die Zugzeiten so abgepasst, dass wir immer mit dem nächsten oder übernächsten Zug wieder zurückfahren konnten. Das heißt, wir hatten in Dorsten unter einer Stunde Aufenthalt, aber es hat uns gereicht. Ganz nach dem Motto: „Wir kamen, wir sahen und wir gingen“. Dorsten ist eine kleine Idyllische Stadt mit zwei schönen Kirchen (St.Agatha und Johannes Kirche), einem netten, kleinen Marktplatz mit vielen Geschäften und Cafes drumherum und dem alten Rasthaus.

Entspannen am Nordpark Teich

Mit dem nächsten Zug ging es also wieder zurück, aber nicht ganz. Wir sind erstmal noch in Gladbeck ausgestiegen und sind bei noch halbwegs gutem Wetter einmal um den Nordpark Teich (sehr, sehr großer Teich) geschlendert.

Gladbeck (4)

Letzter Sonnentag am Nordpark Teich

Danach ging es in die Innenstadt von Gladbeck. Meiner Meinung nach war da nicht viel zu entdecken, aber Gladbeck kann stolz mit dem schönen Rathaus prahlen. Das ist auf jeden Fall ein Foto wert.

Gladbeck Rathaus

Gladbeck Rathaus

Die fast hässlichste Stadt Deutschlands…

Auch in Gladbeck hielten wir uns nicht lange auf. Nach fast 2 Stunden fuhren wir weiter Richtung Heimat, aber machten natürlich noch Halt in Bottrop. Da ich die Natur, kleine Orte und Dörfer liebe, kann man sich denken, dass ich schon von Vornherein nicht viel mit alten Kohlestädten fangen kann und leider konnte mich Bottrop auch nicht positiv überraschen…

Seilscheibe von Prosper I an der Friedrich-Ebert-Straße

Seilscheibe von Prosper I an der Friedrich-Ebert-Straße

Blockhäuser, viel Beton, eine unfassbar hässliche Innenstadt, eine noch hässlichere Kirche auf dem Weg dorthin. Trotzdem habe ich es geschafft noch ein paar schöne Fotos zu schießen, deswegen ist und bleibt Duisburg die hässlichste Stadt in NRW für mich (dicht gefolgt von Bottrop). Das einzig schöne Haus in der Bottroper Innenstadt ist die Alte Apotheke, gekleidet ganz in rosa.

Botttrop Alte Apotheke

Botttrop Alte Apotheke

Im Schnelldurchlauf haben wir drei Städte besichtigt und erkundet. Jede Stadt ist so unterschiedlich und jede Stadt hat was anderes zu bieten. Obwohl sie alle so dicht beieinander liegen und wir gefühlt den halben Tag im Zug waren, sind wir am Ende laut App mehr als 16 km gelaufen.

Mehr Fotos über Dorsten, Gladbeck und Bottrop findet ihr auf meiner Webseite. Viel Spaß beim durchschauen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: